THAILAND REISEMAGAZIN | Thailand Visa & Einreise Bestimmungen, Botschaftsadressen - Thailand entry and visas regulations

THAILAND REISE MAGAZIN mit Buchung Thailand Hotels 2000 THAILAND HOTELS ONLINE | Unterkünfte,Bungalows,Resorts,Hotels in Thailand buchen THAILAND REISE BUCHEN: GÜNSTIGE RUNDREISEN THAILAND THAILAND FLUG buchen, günstige Thailand Flüge Bangkok,Phuket,Koh Samui buchen

 Das Thailand Reise Magazin

2000 Thailand Hotels Online

Thailand Reiseveranstalter

Günstige Thailand Flüge

Thailand Touristik Magazin

Der Thailand Reiseführer

Book Bangkok Hotels in English Language

Richtige Reiseplanung  |  Quer durchs Land  |  Beliebte Reiseziele  |  Land & Leute  |  Interessantes zu Thailand

THAILAND REISEMAGAZIN MIT HOTELS & TOURISTIK INFORMATIONEN

 • Einreise & Visa Bestimmungen

Thailand Einreisebestimmungen ...
(Alle Angaben über Einreisebestimmungen ohne Gewähr!)

 
Einreise-, Visum- & Aufenthaltsbestimmungen

Visumfreier Aufenthalt:  

Für die Einreise nach Thailand brauchen deutsche Staatsbürger, Österreicher und Schweizer Bürger einen Reisepass (Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass), der zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Für deutsche Staatsbürger, Österreicher und Schweizer ist für touristische Aufenthalte bis zu 30 Tagen bei Einreise per Luftweg und bis zu 15 Tagen bei Einreise per Landweg kein Visum in Thailand erforderlich. →  weiter lesen

Reisepässe Deutschland und Schweiz

Wichtig: Für den Visafreien 30 Tage Aufenthalt müssen Sie ein Rückflugticket vorweisen können!
Vor der Einreise nach Thailand muss jeder Reisende eine Registrierungskarte mit seinen persönlichen Daten und dem geplanten Reiseziel (Hotelname) ausfüllen. Bei den meisten internationalen Airlines erhalten Sie diese Karte bereits im Flugzeug. Das Einreiseformular besteht aus zwei Teilen:
1. der „Einreisekarte“ (Arrival Card) und 
2. der „Ausreisekarte“ (Departure Card).

Arrival Card

→ mehr Infos zur Anreise → Gesundheitsvorsorge

Nach oben zur Themenübersicht

 

Informationen über Deutschland und Thailand sowie über die Serviceleistungen der deutschen Botschaft Bangkok

 → Deutsche Botschaft Bangkok

Adresse: Deutsche Botschaft in Bangkok / Embassy of the Federal Republic of Germany Bangkok
9 South Sathorn Road    Bangkok 10120
Tel.: (0066-2) 287 9000    Fax: (0066-2) 287 1776 Kanzlei
oder (0066-2) 285 6232 Rechts- und Konsularreferat

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Visa können nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung beantragt werden. 
Termine erhalten Sie werktags von 08.00 Uhr bis 20.00 ausschließlich über das Call-Center unter der Telefonnummer 1900 222 343.

In akuten Notfällen außerhalb der Dienstzeiten erreichen Sie die Botschaft unter (00661) 845-6224

Unterkünfte & Hotels in der Nähe der Deutschen Botschaft  →  Bangkok Hotels Sathorn Road

Nach oben zur Themenübersicht
 
 

Wichtige Telefonnummern in Thailand für Touristen

Außenministerium in Bangkok:   +66 (0) 2575-1023
TAT Thailänd Fremdenverkehrsamt:   1672
Thai Tourist Police:   1155
Thai Airways International (THAI):   +66 (0) 2356-1111
Suvarnabhumi Airport:   +66 (0) 2132-1888
Nach oben zur Themenübersicht
Nach oben zur Themenübersicht

30.07.2016

Einreise / Passvorschriften

Für den normalen touristischen Aufenthalt von einer Dauer bis 30 Tagen  ist für deutsche Staatsangehörige in Thailand kein Visum erforderlich. 

Voraussetzung dafür ist:

1. Ein gültiger deutscher Reisepass (auch vorläufiger Reisepass), dessen verbleibende Gültigkeitsdauer am Einreisetag noch mindestens sechs Monate betragen muss.

2. Ein bestätigtes Weiter- oder Rückreiseticket aus Thailand innerhalb von 30 Tagen.

Beachten Sie also, dass Reisende visumspflichtig sind, wenn sie ihre Weiter- oder Rückreise nicht mittels Flugschein oder Bus- bzw. Zugticket nachweisen können.

Detaillierte Informationen über die Länder, die vom Einreisevisum befreit sind oder für die ein “Visa on Arrival” möglich ist, finden Sie auf der der Homepage der Thailändischen Botschaft in Berlin unter:
→  www.thaiembassy.de

Diese 30 Tage Aufenthaltsberechtigung wird nicht verlängert, es muss ein → Visum beantragt werden. Die Einreise von Kindern ist nur mit einem eigenem Reisepass möglich. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig.  

Alleinreisende Minderjährige müssen eine offizielle Zustimmungserklärung des oder der Sorgeberechtigten mit sich führen.

Deutsche, die beabsichtigen, sich länger als 30 Tage in Thailand aufzuhalten, bedürfen vor der Einreise eines von einer thailändischen Auslandsvertretung ausgestellten Visums.

Nach oben zur Themenübersicht

19.11.2015  

Visa für Thailand

Für Aufenthalte bis zu 60 Tagen wird ein "Tourist Visa" benötigt. Ein "non immigrant visa" berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen. Touristen und Non-Immigrant Visa werden in der Praxis um 30 Tage verlängert. 

Vor der Einreise bei einer thailändischen Auslandsvertretung eingeholte Visa berechtigen im Regelfall unabhängig von der Art der Einreise zu einem Aufenthalt von längstens 60 Tage. Touristenvisa können einmalig um 30 Tage verlängert werden. Deutsche, die beabsichtigen, sich länger in Thailand aufzuhalten, benötigen ein „Non Immigrant“ Visum.

Das Visum hat eine Gültigkeitsdauer von 90 Tagen ab Ausstellungsdatum. Es wird darauf hingewiesen, dass das Visum keine Aufenthaltserlaubnis ist, sondern dem Reisenden lediglich die Einreise nach Thailand ermöglicht Die eigentliche Aufenthaltserlaubnis wird erst bei der Einreise von dem zuständigen thailändischen Passbeamten in Form eines Einreisestempels im Pass angebracht. Abhängig von der Art des Visums, das von der thailändischen Auslandsvertretung erteilt wird, werden bei der Einreise Aufenthaltserlaubnisse mit folgender Gültigkeitsdauer erteilt:

Touristen-Visum 60 Tage Aufenthalt  

Thailand Visa Antrag Download Visum

PDF Visum Antrag

Non-lmmigrant-Visum 90 Tage Aufenthalt

Die Visa Beantragung kann frühestens 3 Monate vor Einreise erfolgen.

Für die einzelnen Visa werden folgende Gebühren erhoben
(entsprechend dem Einwanderungsgesetz, Stand 09/2016)

Visa-Art

Aufenthalts-
dauer

Gebühr

Einreisen

Gültigkeit 
ab Ausstellung

Tourist-Visa

60 Tage

30 €

1

90 Tage

60 Tage

150 €

mehrfach

180 Tage

Non-Immigrant

90 Tage

60 €

1

  90 Tage

Non-Immigrant

90 Tage

150 €

mehrfach

365 Tage

Sofern ein Aufenthalt über die vorgenannten Zeiträume hinaus erforderlich wird, muß eine Verlängerung vor Ablauf der Aufenthaltserlaubnis persönlich entweder beim Immigration Office (Royal Thai Police Department, Soi Suan Phlu) in Bangkok oder dem jeweiligen Immigration Office am Aufenthaltsort beantragt werden. Ausländer, die über eine Daueraufenthaltserlaubnis in Thailand verfügen, können auf Wunsch eine Arbeit aufnehmen und müssen hierzu eine Arbeitserlaubnis beim Labour Department beantragen.

Ausländische Ehegatten thailändischer Staatsangehöriger können bei der "Immigration Commission" eine Daueraufenthaltserlaubnis beantragen. Die dem Antrag beizufügenden Unterlagen sind im einzelnen in der nachfolgenden Aufstellung benannt. Es besteht kein besonderes Verfahren für die Kategorien der Antragsteller.

Die Gebühren für eine Daueraufenthaltserlaubnis betragen 2.000 Baht pro Person.  → Auswandern nach Thailand

 

Adressen zur Visum Erteilung für Thailand in Deutschland:

Königlich Thailändische Botschaft 
Lepsiusstr. 64-66    12163 Berlin
Bearbeitungszeit von der Konsularabteilung : 09.00 – 13.00 Uhr
Telephone Nr. 030-79481 117   Fax Nr. 030-79481-118   
Hinweise zur Visaerteilung
Homepage: www.thaiembassy.de  E-mail : consular@thaiembassy.de

Konsularische Vertretungen erteilen auch Visa:

Königlich Thailändisches Generalkonsulat in Frankfurt
Kennedyallee 109 60596   Frankfurt/Main 
Tel: (069) 698 68203 -209 Fax: (069) 698 68 228 
Mo.-Fr. 9 - 13.00 Uhr 

Königlich Thailändisches Honoralgeneralkosulat in Essen 
Christopstr. 18      2045130 Essen
Tel: (0201) 95979334   Fax: (0201) 95979445
Mo.-Fr. 9.00 – 12.00 Uhr   Fr. 14.00 – 17.00 Uhr

Koeniglich Thailaendisches Honorargeneralkonsulat in Hamburg
An der Alster 85     20099 Hamburg 
Tel: (040) 24839118 Fax: (040) 24839206 
Mo.-Fr. 10.00 – 12.00 Uhr 

Königlich Thailändisches Honorargeneralkonsulat München
Prinzenstr. 13      80639 München 
Tel: (089) 168 97 88 Fax: (089) 130 711 80 
Mo.-Fr. 9.00 – 12.00 Uhr  Für Bayern, Sachsen

Koeniglich Thailaendisches Honorarkonsulat Stuttgart
Pforzheimer Strasse 381     70499 Stuttgart
Tel: 0711-226 4844    Fax: 0711-226 4856

Nach oben zur Themenübersicht

28.05.2014

Änderung der thailändischen Einreisebestimmungen

Einwanderungsbehörde Thailands ändert Bestimmungen für Mehrfacheinreisen (Visa Run).

Gemäß einer Veröffentlichung der thailändischen Einwanderungsbehörde sind die Grenzkontrollstellen mit sofortiger Wirkung angewiesen, Mehrfachein- und Ausreisen durch die ein dauerhafter Aufenthalt erreicht werden soll (Langzeittouristen Visa-run) nicht mehr zu bewilligen.
Ausländer, die Thailand auf dem Landweg über den Grenzübergängen zu Kambodscha, Laos , Myanmar, Malaysia einreisen erhalten nur noch maximal ein 15 Tage Visum.  ( www.thaiembassy.de/de/visa )

Ausländer mit einem gültigen "Non-Immigrant" Business-Visum ("B-Visum"), Ausbildungs-Visum ("ED-Visum) oder Ruhestandvisum ("Retirement Visum") für Thailand sowie Urlauber mit einem 30-Tage "Visa on Arrival" sind davon nicht betroffen.  

Ab August 2014 soll diese Regelung auch für Mehrfacheinreisen auf dem Luftweg gelten. Ausnahmen sind für touristische Zwecke möglich.

Nach oben zur Themenübersicht

01.10.2012

Auswandern nach Thailand 

Verfahren zur Beantragung einer Daueraufenthaltserlaubnis

Ausländer dürfen in das Königreich Thailand nur mit einem Nicht- Einwanderungsvisum einreisen. Dieses Visum sollte mindestens einen vorübergehenden Aufenthalt von drei Jahren erlauben. Wenn die genehmigte Aufenthaltsdauer weniger als 3 Jahre beträgt, kann die Immigration Commission den Einzelfall und seine Gründe prüfen.

Ausländer beantragen ein Einwanderungsvisum bei einer thailändischen Botschaft oder einem thailändischen Konsulat im Ausland.

Rentner in Thailand

Von Rentnern, Beamten oder Angestellten im Ruhestand sind folgende Unterlagen zu erbringen:

  • Ärztliche Bescheinigung von einem staatlichen Krankenhaus

  • Bestätigungsbrief von der Botschaft oder dem Konsulat seines Staates

  • Nachweis über die Geldüberweisungen, die ein sorgenfreies Leben für den Rest des Lebens ermöglichen

  • Bestätigungsbrief von der früheren Behörde oder Firma

  • Polizeiliches Führungszeugnis.

Nun die oft gestellte Frage der Farangs (Ausländer):

Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Thailand 

Wieviel Geld man braucht um nach Thailand auszuwandern hängt sicher von einigen Faktoren wie der persönlichen Lebensweise, Wohnort usw. ab.

Mit rund 800.- im Monat und einer günstigen Wohnung abseits der Urlaubsorte kommt man spartanischer Lebensweise und Meidung des Nachtlebens einigermaßen hin. Ab etwa 1.200.- Euro lebt man schon ganz gut in Thailand.

Um jedoch als Ausländer ein Jahresvisum (Non Immigrant "O - A" Visum / Kosten: 150.- € Visagebühr) von der thailändischen Immigrationsbehörde zu bekommen muss man entweder rund 1.600,- Euro (65.000,- Baht) im Monat regelmäßiges Einkommen (Pension, Rente, Mieteinnahmen etc./ kein Hartz 4!) auf dem Konto nachweisen. Die zweite Variante ist auf einem Konto in Thailand rund 20.000 Euro (80.0000,- Baht) Vermögen dauerhaft jährlich nachzuweisen.

Nach oben zur Themenübersicht

01.10.2012 

Arbeiten in Thailand

Erteilung einer Arbeitserlaubnis in Thailand:  

Falls ein Ausländer ein Gewerbe betreiben oder arbeiten möchte, muss er die folgenden Unterlagen zu Verfügung haben:

  • Ärztliche Bescheinigung von einem staatlichen Krankenhaus

  • Arbeitserlaubnis vom Labour Department  

  • Bestätigungsbrief von der betreffenden Gewerbeorganisation

  • Nachweis über Berufseignung oder Erfahrung

  •  Organisationsplan, der alle Positionen der in der Firma angestellten Personen angibt, einschließlich der Anzahl der Ausländer Vertragsurkunde und Bestimmungen der Firma, Bürgschaftsbrief über die Urkunde der Registrierung, Name der Teilhaber und Firmenvermögen Nachweis über Zahlung der Firmensteuer und Verzeichnis der letzten 3 Jahre (falls zutreffend) 

  • Nachweis über eine Kaution von nicht weniger als 100 000 Baht, die bei einer Handelsbank in Thailand hinterlegt ist

  • Arbeitsvertrag

  • Brief über Auftrag vom Hauptsitz der Firma im Ausland 

  • Polizeiliches Führungszeugnis 

Fachkräfte oder Berater

haben die in Punkt A. angegebenen Unterlagen vorzulegen sowie zusätzlich einen Nachweis über berufliche Eignung, der von dem betreffenden Berufsverband, der Thai Botschaft, dem Konsulat oder dem Notar beglaubigt ist.

Missionare oder Evangelisten benötigen folgende Unterlagen:

  • Ärztliche Bescheinigung von einem staatlichen Krankenhaus

  • Arbeitserlaubnis vom Labour Department 

  • Nachweis über Berufseignung 
    Nachweis über Erfahrung als Missionar von mindestens 5 Jahren 

  • Bestätigungsbrief von der Mission des Antragstellers in Thailand 

  • Bestätigungsbrief von der Botschaft seines Staates

  • Bestätigungsbrief von dem Ministerium für Religiöse Angelegenheiten 

  • Polizeiliches Führungszeugnis

Zu Visaanträgen bei Fällen, in denen Unterhalt durch einen Einwohner Thailands oder Unterhalt für einen Einwohner Thailands gegeben werden soll, sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Nachweis der Elternschaft

  • Nachweis über die Ehe 

  • Nachweis über die Beziehung

  • Polizeiliches Führungszeugnis

  • Ärztliche Bescheinigung von einem staatlichen Krankenhaus

Bei Antrag, eine thailändische Ehefrau zu unterhalten oder Unterhalt von einem thailändischen Ehemann zu bekommen, sind folgende Unterlagen vorzulegen

  • Ärztliche Bescheinigung von einem staatlichen Krankenhaus

  • Nachweis über die Ehe

  • Bei Kindern Geburtsurkunde, Familienregister oder amtlicher Personalausweis, der den Eltern ausgestellt wurde

  • Polizeiliches Führungszeugnis

 

Für die einzelnen Visa werden folgende Gebühren erhoben (entsprechend dem Einwanderungsgesetz)

300 Baht

Tourist Visum

500 Baht Nicht-Einwanderungsvisum
500 Baht Einwanderungsvisum

Nach oben zur Themenübersicht

01.10. 2006

Thailand verschärft Visabestimmungen für "Langzeit" Touristen

Seit 1. Oktober 2006 müssen in Thailand alle Ausländer welche drei Monatsvisa in Folge im Pass haben, für mindestens drei Monate das Land verlassen

Bangkok 17.9.06: Auf Tausende Aussteiger und Pensionisten aus dem Westen kommt das Ende der paradiesischen Zustände in Thailand zu.  Mit Stichtag 1. Oktober verschärft die Regierung nämlich die Einreisegesetze. Betroffen sind auch viele Deutsche, Österreicher und Schweizer welche in Thailand leben.  Nur rund die Hälfte davon ist legal in Thailand angemeldet.
Durch die Neuregelung können Touristenvisa nicht mehr endlos verlängert werden. Thailand will damit unter anderem gegen seinen Ruf angehen, wegen lascher Einreisegesetze ein Magnet für Kriminelle aus aller Welt zu sein.  Viele Ausländer würden auch "soziale Probleme schaffen", sagt Einwanderungschef Suwat Thamrongsrisakul, und nicht wenige arbeiteten ohne gültige Papiere.

Bisher haben Ausländer aus 41 Nationen bei der Einreise automatisch ein Monatsvisum erhalten, das beliebig verlängert werden konnte, solange man das Königreich alle 30 Tage kurz verließ.

Die Folge: "Visa run"  Die VISA RUNNERS wurden mit klimatisierten Bussen in organisierten Tagesreisen an die Grenze zu Kambodscha, Laos, Burma oder Malaysia gekarrt. 
Dort überquerten sie kurz zu Fuß die Grenze und erhielten bei der Rückkehr ein neues Monatsvisum. Gemäß den Gesetzesänderungen muss jeder Ausländer, der drei Monatsvisa in Folge im Pass hat, für drei Monate das Land verlassen.

Keine Visa Verschärfung gibts es hingegen für Familien-, Arbeits-, Senioren- oder reguläre Touristenvis. Wer ordentliche Papiere vorlegt, normal Urlaub macht oder Steuern zahlt, bleibt im Königreich Thailand herzlich willkommen. 

Nach oben zur Themenübersicht

01.01.2000

Einschränkende Bestimmungen für Ausländer

Die für die Einreise von Ausländern geltenden Bestimmungen werden jetzt schärfer angewendet, da die für die Einwanderung festgesetzten Quoten häufig überschritten werden.

Hier von sind in erster Linie die Ausländer betroffen, die in Verletzung der Einreisebestimmungen als Inhaber von Touristenvisen in Thailand einer beruflichen Tätigkeit nachgegangen sind. Dies will das Alien Occupation Law VO Nr. 322 vom 13. 12. 1972 einschränken.

Die Entscheidung über jeden Einreiseantrag liegt ausschließlich im Ermessen der thailändischen Regierung. Keinesfalls sollten voreilig Arbeitsverhältnisse gekündigt, Hab und Cut verkauft oder Schiffs- oder Flugpassagen angezahlt werden.  

Für Ausländer, die sich länger als 90 Tage in Thailand aufhalten, gilt seit dem 30. 05. 1979 Meldepflicht. Die schriftliche Aufenthaltsmeldung muss innerhalb von 7 Tagen bei den thailändischen Einwanderungsbehörden eingereicht und bei längerem Aufenthalt im Abstand von jeweils 90 Tagen wiederholt werden. Wer die Meldung unterlässt, hat mit einer erheblichen Geldstrafe zu rechnen. Meldeformulare werden von den Behörden in Bangkok ausgegeben. Diese Bestimmung gilt auch für Geschäftsleute, die eine einjährige Aufenthaltserlaubnis bereits erhalten haben. 

Das Thailändische Innenministerium hat in einer Verordnung festgelegt, dass Ausländern die Einreise verweigert werden kann, wenn sie unziemlich gekleidet sind. Gemäß den Richtlinien ist die unziemliche Kleidung wie folgt charakterisiert: Tragen eines ärmellosen Unterhemdes oder einer Jacke ohne Unterwäsche; Tragen von Shorts in anstößiger Weise; Tragen von Slippern oder Holzschuhen, außer in den Fällen, wo sie als Teil seiner oder ihrer Nationaltracht angesehen werden können; Tragen von unordentlichen und schmutzigen langen Haaren in anstößiger Form gekleidet sein und einen unordentlichen Eindruck machen. Die Verordnung stützt sich auf das Einwanderungsgesetz von 1979.

→  Lebenshaltungskosten in Thailand

Nach oben zur Themenübersicht

Impfvorschriften

Reisende bei Ankunft innerhalb von sechs Tagen nach Verlassen oder Durchreise von Infektionsgebieten müssen eine Impfung gegen Gelbfieber nachweisen.

Zu empfehlen ist weiter eine Impfung gegen Typhus und Paratyphus. Die erforderlichen Impfungen sind im internationalen Impfpass einzutragen. Es ist ratsam, sich jeweils nach dem z.Z. gültigen Stand der Impfvorschriften zu erkundigen, da diese sich beim unvorhergesehenen Auftreten neuer Infektionsherde rasch ändern können.

Mit dem gleichen Flugzeug weiterreisende Passagiere sind vom Impfzwang befreit. Der Flughafen Bangkok besitzt eine direkte Transitzone. 

→  Reisemedizinische Hinweise Thailand - Malaria Impfungen

Nach oben zur Themenübersicht

Devisen Bestimmungen (Currency Regulations)

Ein- und Ausfuhr von Devisen
Ausländische Besucher können Fremdwährungsbeträge in unbegrenzter Höhe ein- und wieder ausführen. Reisende müssen jedoch ein- oder auszuführende Beträge, die (insgesamt) den Gegenwert von US$ 20.000,- übersteigen, deklarieren.

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung Baht ist ebenfalls unbegrenzt gestattet. Bei der Einfuhr ist auch keine Anzeige erforderlich. Bei der Ausfuhr sind Beträge von THB 50.000,- bzw. THB 500.000,- (nur für die Ausfuhr nach Myanmar, Kambodscha, Laos, Malaysia und Vietnam) oder mehr zu deklarieren.

Vorsicht ist geboten vor in Umlauf befindlichem Falschgeld. Es wird empfohlen, Geld nur in autorisierten Wechselstuben zu tauschen.

→ Währung, Thai-Baht Wechselkurs Rechner, Geldwechsel

Nach oben zur Themenübersicht

Zoll Bestimmungen (Customs regulations)

Deutsche Botschaft Bangkok - Embassy of the Federal Republic of Germany Bangkok - 9 South Sathorn Road - Bangkok 10120 Auswärtiges Amt Thailand
Antiquitäten
Die Ausfuhr bestimmter Antiquitäten (z. B. Buddhafiguren oder –bilder) ist nur mit Genehmigung des Fine Arts Department erlaubt. Nähere Informationen hierzu sind bei der thailändischen Botschaft in Berlin oder den thailändischen Zollbehörden erhältlich.

Souvenirs
Die Ausfuhr von bestimmten Lederprodukten (z. B. Elefant, Krokodil, Schlangen) und Elfenbein sowie deren Einfuhr nach Deutschland unterliegen dem Washingtoner Artenschutzabkommen. Es wird dringend empfohlen, sich darüber vor dem Kauf zu informieren.

Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden. Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls unter →  zoll.de einsehen oder telefonisch erfragen..
→  Besondere Zollvorschriften für Thailand
→  Besondere strafrechtliche Vorschriften in Thailand
→  Private Einfuhren von Marken Fälschungen

Foreign exchange Foreign visitors can implement foreign currency amounts in unlimited height of in and again. The national currency “Baht” can be introduced for an unlimited period, be implemented however only up to a height of 20.000 Baht per person without prior permission. Caution is required before counterfeit money in circulation present. It is recommended to exchange money only in authorized exchange offices. 

Foreign visitors can introduce to the entry any amounts of foreign currency or other foreign currencies to Thailand. With the crossing the border the brought foreign currencies (cheque, traveler's cheque can be explained etc.) again. Nevertheless, the exportation of foreign bank notes or coins is limited to a Höchstbetrag in the equivalent of 10,000 US $ per person. Higher cash sums can be explained only if they have been declared before with the entry. The import of Thai currency is limited to 2,000 Baht per person or 4,000 Baht per family with family passport. With the crossing the border may be explained without previous approval no more as 500 Baht per person or 1,000 Baht per family with family passport.

Nach oben zur Themenübersicht

Weitere Themen:

German Embassy Bangkok - Thailand Visum Information

AKTUELLE INFORMATIONEN 
der deutschen Botschaft in Bangkok 

01.08.2016 

Warnung: Harte Strafen bei "Overstay in Thailand"

Wer als Tourist einfach länger als 30 Tage sich in Thailand aufhält ohne ein Visa zu beantragen bekommt richtig Ärger. Was früher 500 Baht am Tag kostete wird heute hart bestraft. Zitat "Auswärtiges Amt": "Verstöße gegen aufenthaltsrechtliche Bestimmungen sind in Thailand keine Kavaliersdelikte. Reisende, die die zulässige Aufenthaltsdauer überschreiten („overstay“), riskieren Festnahme und Abschiebehaft, empfindliche Geld- und Haftstrafen, eine Abschiebung auf eigene Kosten und eine Wiedereinreisesperre".

 

Exklusive
Reisen

Diese qualitativ hochwertigen maßgeschneiderten Thailand Individualreisen werden durch den langjährig erfahrenen Reisespezialisten "LW-Thailand" aus Hamburg organisiert. Die privaten Rundreisen unter deutschsprachiger Reiseleitung können nach Kundenwünschen mit Inselhopping und Badeurlaub an ausgesuchten Stränden individuell kombiniert werden. 
Reisebeschreibung kombinierbare Nordthailand Rundreise mit Badeurlaub aud der Insel Koh Phi Phi
Kombinierte Nordthailand 
& Südthailand Reise!
Große exklusive 20 Tage 
Rundreise von Bangkok 
über Ayutthaya ins 
Goldene Dreieck im Norden 
mit anschließenden 
Badeurlaub am 
wunderschönen 
Koh Phi Phi 
Palmenstrand im Süden.
Reisepreis: Die 20 Tage Rundreise inkl. 19 Übernachtungen kostet ab EURO 2970.-
 
Reisebeschreibung Inselhopping Koh Samui + Full-Moon-Partie Insel Koh Phangan + Kayaking Ang Thong + Tauchen Koh Tao
17-Tage Inselhopping im Samui-Archipel vom langen Sandstrand Koh Samui zur Full-Moon-Party Insel Koh Phangan und nach dem Kayaking im Ang Thong Marinenationalpark zum Taucher- und Schnorchlerparadies Koh Tao.
Reisepreis: 17 Tage Inselhopping Rundreise im Samui-Archipel inkl. 16 Übernachtungen kostet ab EURO 1850.-
 
Reisebeschreibung Inselhopping mit Südseefeeling: Koh Adang, Koh Lipe, Koh Mook, Koh Lipe, Koh Ngai und Koh Kradan.
19-Tage Insel Hüpfen mit Südseefeeling: Koh Adang, Koh Lipe, Koh Mook, Koh Lipe, Koh Ngai und Koh Kradan. Lernen Sie die schönsten Inseln der Andamanensee kennen und relaxen an den weißen  paradiesische Stränden, türkisfarbenes Meer und unberührter Natur in Südthailand.
Reisepreis: 19 Tage Inselhopping Rundreise in der Andamanensee inkl. 18 Übernachtungen kostet ab EURO 2995.-
 
Reisebeschreibung Südthailand Segelkreuzfahrt Krabi, Phang Nga, Maya Bay und Koh Phi Phi
18 Tage Südthailand Segelkreuzfahrt durch die Andamanen See mit einer Thai-Dschunke und deutschen Kapitän. Die Rundreise beginnt spektakulär mit einer Kanufahrt auf dem Sok River, Baumhaus Übernachtung und Baden mit Elefanten im Khao Sok Nationalpark. Die 5 tägige Segelkreuzfahrt führt Sie zu den wahren Perlen der Andamanensee: Krabi, James Bond Felsen in Phang Nga, Maya Bay in Koh Phi Phi mit Baden & Schnorcheln.
Reisepreis: Die 18 Tage Südthailand Segelkreuzfahrt inkl. 17 Übernachtungen kostet ab EURO 2525.-
 
 

 

Bild-6: Traumstrand in Koh Samui (Südthailand)

 
Hotels, Bungalows und Gasthäuser in allen Regionen in  Thailand
Phuket  |  Pattaya  |  Koh Chang  |  Koh Samui  |  Koh Tao  |  Koh Phangan  |  Chiang Mai / Rai  |  Isan
Bangkok Hotel Empfehlungen
 Bangkok Hotelansichten (Thailand)

Nach oben zur Themenübersicht

Thailand Links - THAILAND REISE Linkliste

•  Thailand Reise Magazin •  Bangkok Hotels •  Koh Samui Hotels •  Thailand Ferienhäuser •  Nordost Thailand

•   Sitemap •   Impressum •  Hotel Internetseiten Erstellung Letzel Media Webdesign Internetagentur Leipzig

Partner:    www.samui.de  www.hotels-samui.de  www.phuket-hotels.de   www.pattaya-hotels.de

© 2002-2016 THAILAND-TICKET.de  +++  Reisemagazin mit aktuellen Thailand Touristik & Hotel Informationen +++